Fact-Finding
Home
Personen
Verfahren
Organisationen
Geschichte
Grundbegriffe
Impressum
Diskussion
Grundlagen

Blog
Fact-Finding versucht Fakten über Menschenrechtsverletzungen und Konflikte, als Vorstufe zur Konfliktprävention zu finden. zurück

In der Agenda für den Frieden ist das Fact-Finding als ein Mittel zur Konfliktprävention angeführt. Dabei wird hier noch nicht geschlichtet, sondern geschulte Interviewer fragen nach Menschenrechtsverletzungen und Konflikten. Meist kann man sich sonst gar kein Bild von dem Konflikt machen. Die UN, aber auch die OSZE haben Probleme, genügend qualifiziertes Personal für solche Aktionen zu finden. Denn die Fact-Finder müssen nicht nur in Interview-Techniken, sondern auch in der Landessprache geschult sein. 
Bisher gabe es erst wenige solcher Fact-Finding Missionen, unter anderem in Moldawien. Dort wurde dadurch ein größerer Konflikt vermieden. Die OSZE hat diese Mission geleitet.

buecherfinder

bookbutler

Buchpreis24
Literatur:

Johan Galtung, Friede mit friedlichen Mitteln, Opladen, Leske und Budrich, 1998


Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

Agenda für den Frieden (Institut für Friedenspädagogik Tübingen)


Email Erstellt am 22.12.2001, Version vom 1.11.2016, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL
zurück
Top