Deganawidah, der Peacemaker
Home
Personen
Verfahren
Organisationen
Geschichte
Grundbegriffe
Impressum
Diskussion
Grundlagen
Blog
Die Sechs Nationen der Irokesen (Haudenosaunee), sind von Deganawidah, dem Peacemaker zu einer friedlichen Konföderation zusammengeführt worden. Er hat ein Rätesystem der Lagerfeuer bei den Bewohnern der Langhäuser, wie sich die Irokesen nennen eingeführt.
zurück

Die Völker der Irokesen lagen lange in einer Art Dauerkrieg. Dann kam Deganawidah, von allen nur der Peacemaker genannt und führte die 5 Völker der Irokesen: Mohawk, Oneida, Cayuga, Onondaga und Seneca zu einer friedlichen Konföderation zusammen. Später kamen noch die Tuscarora hinzu. Der Peacemaker installierte bei den Irokesen eine Art Rätesystem. Es werden verschiedene Räte (Lagerfeuer) gebildet, die von einem Oberrat regiert werden. Ursprünglich waren die Irokesen sogar matriarchal organisiert. Das heißt, den Alten Frauen gehörten die Langhäuser. Der Peacemaker kam ursprünglich von den Huronen, bei denen er aber mit seinen Ideen gescheitert war. Er war Stotterer und konnte den Irokesen Hiawatha für seine Pläne gewinnenen. Zusammen machten Sie Frieden unter den Irokesen. Später versklavten die Irokesen die Delawaren. Heute halten die traditionellen Irokesen immer noch an dieser Verfassung des Peacemakers fest. Sogar der Staatsgründer Benjamin Franklin hatte sich die konföderative Struktur der USA von den Irokesen abgeschaut. Der Peacemaker brachte den Irokesen lange Zeiten des Friedens, bis die Weißen auftauchten.

buecherfinder

bookbutler


Buchpreis24
Literatur:

Claus Biegert, Für die siebte Generation, in Global Marshall Plan Initiative, Impulse für eine Welt in Balance, Hamburg, Mai 2005


Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

Six Nations (Irokesen)

http://www.dadalos.org/deutsch/Menschenrechte/Grundkurs_MR3/frauenrechte/woher/irokesen.htm

http://www.indianerwww.de/indian/n_irokes.htm


Email Erstellt am 25.06.2005, Version vom 28.10.2016, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL
zurück
Top