Mahatma Gandhi
Home
Personen
Verfahren
Organisationen
Geschichte
Grundbegriffe
Impressum
Diskussion
Grundlagen
Blog
Mahatma Gandhi ist die große Persönlichkeit der Gewaltfreien Bewegung. Obwohl er keinen Friedensnobelpreis bekam, ist er doch zum Inbegriff des Friedens geworden. zurück

Mahatma Gandhi wurde als Sohn reicher Eltern am 2.10.1869 in Porbandur in Indien geboren. Er heißt eigentlich Mohandas Karamchand Gandhi. Vater und Großvater waren beide Premierminister in der Provinzregierung. Bereits mit 13 Jahren wurde er mit der gleichaltrigen Kasturbei verheiratet. Gandhi war ein schlechter Schüler. Mit 19 wurde er nach England geschickt um Jura zu studieren. 1891, nach dem Studium kam er nach Indien zurück. Doch bald darauf nahm er einen Job als Rechtsbeistand in Südafrika an. Gandhi war schon damals Anwalt. Ein Schlüsselerlebnis wurde für ihn, das er in Südafrika von einem Schaffner aus der ersten Klasse geworfen wurde, weil er Farbiger war. Obwohl Ganhi nicht lange in Südafrika bleiben wollte, wurde er nun Führer einer Bewegung gegen die Diskriminierung der Inder in Südafrika. Er bediente sich dort von Anfang an der Methoden des gewaltfreien Widerstandes. Er begann nun, die traditionelle indische Kleidung zu tragen und schor sich sein Haar.
Nach seiner Rückkehr aus Südafrika wurde Gandhi in Indien stürmisch Empfangen. Er wurde gedrängt, die politische Führung in Indien zu übernehmen. Doch Gandhi bereiste erst das Land um sich einen Einblick zu verschaffen. Dann fing er seine Satyagraha-Experimente mit der Wahrheit an. Er setzte sich auch für die Harjans (Unberührbare), die kastenlosen Einwohner von Indien ein.  Er reiste von Dorf zu Dorf, um für seine Kampagnen zu werben. So für die Kleinhandwerkliche Herstellung von Stoff, um sich von den Importen aus England unabhängig zu machen. Er predigte ein einfaches Leben, welches er auf seinen Farmen zu verwirklichen versuchte. Gandhi verbrachte Jahrelang im Gefängnis, weil die Engländer ihn für den Führer der Unabhängigkeitsbewegung hielten. Bekannt wurde auch der Salzmarsch, der ihn an die Küste führte, um dort selbst Salz zu gewinnen, weil es unter Britischem Monopol stand.
Auch bekannt geworden sind seine Fastenaktionen bis zum Tode, mit denen er immer wieder Gewaltfreiheit einforderte. So konnte Gandhi die Unabhängigkeit Indiens und Pakistans 1947 erleben. Er hatte für ein gemeinsames Indien gekämpft. Doch es kam zu einer Spaltung in einen Hindu und einen Moslemstaat. Am 30.01.1948 wurde Gandhi von einem fanatischen Hindu ermordet. Seine gewaltfreien Aktionen bleiben jedoch unvergessen.
Gandhi lernte sehr viel von seiner Frau Kasturbai. Am Anfang seiner Ehe hatte er sie noch tyrannisiert. Gandhi versuchte Indien in mehreren Bereichen zu reformieren. Er wollte Wohlstand für alle, er wollte die Frauen befreien und die Unberührbaren. Zudem wollte er das Polizei- und das Militärwesen auf Gewaltfreiheit umbauen.

buecherfinder

bookbutler

Buchpreis24
Literatur:

Günther Gugel, Gewaltfreiheit - ein Lebensprinzip, Tübingen, Verein für Friedenspädagogik,  2. Aufl. 1983
Sigrid Grabner, Schwert der Gewaltlosikeit, Mahatma Gandhi, Köln, Pahl-Rugenstein, 1984
Mahatma Gandhi, Mein Leben, Frankfurt/Main, suhrkamp, 1983
Dietmar Rothermund, Mahatma Gandhi, München, C.H. Beck, 2003, ISBN: 3-406-48022-5
Dietmar Rothermund, Mahatma Gandhi - Eine politische Biographie, München, C.H. Beck, 2. Auflage 1997, ISBN: 3-406-42018-4
Mahatma Gandhi, The Complete Works of Mahatma Gandhi, Vedic Wisdom, CD-ROM, Vishwashanti Media, Bangalore, Indien
Mohandas Karamchand Gandhi, Eine Autobiographie oder die Geschichte meiner Experimente mit der Wahrheit, Gladenbach, Verlag Hinder + Deeelmann, 7. Auflage 2001, ISBN: 3-87348-173-1
Johan Galtung, Der Weg ist das Ziel - Gandhi und die Alternativbewegung, Wuppertal, Peter Hammer Verlag, 1987, ISBN: 3-87294-346-4
M.K. Gandhi, Sarvodaya (Wohlfahrt für alle), Gladenbach in Hessen, Verlag Hinder + Deelmann, 4. Auflage 1993, ISBN: 3-87348-156-1


Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

Gandhiserve.com

MKGandhi.org

MKGandhi-sarvodaya.org

Videos von Gandhi bei YouTube

The Collected Works of Mahatma Gandhi bei Gandhiserve


Email Erstellt am 1.06.2001, Version vom 25.10.2016, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL
zurück
Top